Aktuellste 5 Nachrichten

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Inhalt

03.05.2018 17:49

Ministerin Ernst besucht JIM Biesenthal

Von: Susanne Schmitt, lmb

Die Kinder der Minecraft AG in Biesenthal und Medienpädagoge Sebastian Henning mit Ministerin Ernst. Bild: Wolfgang Kern

"Das ist ein sehr schönes Projekt", Bildungsministerin Britta Ernst war von einer Präsentation des Minecraft-Projekts von Sebastian Henning aus dem JIM Kulti Biesenthal so beeindruckt, dass sie spontan entschied, bei einem Besuch des Landkreises Barnim im Kulti sich das alles vor Ort genauer anzuschauen.

Die Kinder aus der Minecraft-AG der Grundschule "Am Pfefferberg" gaben bereitwillig Auskunft. "Es kommt auf Teamarbeit an" erklärt Benjamin der Ministerin. "Aber einer ist immer der Leiter." "Und was muss der machen?" will Britta Ernst wissen. "Na ja, schauen, dass die anderen keinen Mist bauen", antwortet Benjamin. "Und Ideen geben, was man noch bauen könnte." Bei Minecraft geht es darum, eine ideale Stadt zu bauen. Bausteine werden zweidimensional in Windeseile aufeinandergesetzt. "Die Kids sollen sich ihr ideales Biesenthal bauen", erläutert Medienpädagoge Sebastian Henning. Zum Ausgleich wird aber immer zwischen den Sitzungen am Computer Fußball oder ein anderes Ballspiel gespielt.

"Ich würde gerne mehr solcher Projekte im Land fördern", sagte Ministerin Ernst zum Abschluss des Besuchs. Die Minecraft-AG führt das Kulti in Biesenthal in Kooperation mit der Grundschule "Am Pfefferberg" durch. Zwei Gruppen von  je vier Kindern treffen sich einmal die Woche zum Bauen am Bildschirm. Weitere Kooperationen mit anderen Medienangeboten bestehen mit allen Grundschulen im Amt Biesenthal sowie mit der Oberschule am Rollberg in Bernau. 

Programmieren steht aber auch auf der Wunschliste der Kinder. Paul, regelmäßiger Besucher im JIM, geht auf auf das Paulus-Praetorius-Gymnasium in Bernau und würde gerne mit Robotern arbeiten. "Schreibe mir eine E-Mail", sagt Britta Ernst und gibt ihm ihre Visitenkarte. "Mal sehen, was ich machen kann."

Weitere Informationen: www.kulti-biesenthal.de und www.lobetal.de

Kontextspalte

NETZWERK-DATENBANK