Inhalt

Bild zeigt zwei Jugendliche beim Computerspielen
Foto: AKJS Brandenburg

Jour fixe Jugend(medien)schutz

Zweimal jährlich treffen sich Fachkräfte des Jugendschutzes aus Praxis, Forschung und Lehre, um sich über neue Entwicklungen, interessante Projekte, geplante Fachveranstaltungen, vorgesehene Planungen zu informieren, auszutauschen und zu beraten. Dabei stehen der Fachaustausch und die Fachentwicklung im Zentrum des Diskurses.   

Der Jour fixe Jugendschutz ist offen für interessierte Jugendschutzfachkräfte. Der Vorsitz ist rotierend von Sitzung zu Sitzung. Die Tagesordnung wird gemeinsam entwickelt. Als fast schon feste TOP haben sich herauskristallisiert: Evaluation der Jugendschutzgesetzgebung, Beschlüsse der Fachministerkonferenzen zum Jugendschutz und zur Medienpädagogik, gemeinsame Veranstaltungsvorbereitungen, Austausch über interessante Projekte und Maßnahmen - aus der Praxis für die Praxis, Fachplanungsbedarfe.

Ansprechpartner:
Klaus Hinze
Geschäftsführender Referent der Aktion Kinder- und Jugendschutz Brandenburg e.V.

Tel. 0331-951 31 70
Fax: 0331-951 31 72
Mail: akjs-brandenburg@remove-this.t-online.de
Web: www.jugendschutz-brandenburg.de

Redaktionell verantwortlich: 

Kontextspalte

NETZWERK-DATENBANK