Aktuellste 5 Nachrichten

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Inhalt

28.02.2018 12:16

Neue Eltern-Medien-Berater qualifiziert

Von: Matthias Specht, lmb

Am 26. Februar 2018 erhielten die jüngsten Absolvent*innen der medienpädagogischen Zusatzqualifikation des Landesfachverbands Medienbildung (lmb) ihr Abschlusszertifikat auch für das Modul "Eltern-Medien-Beratung", übereicht vom Vorstandsmitglied der Aktion Kinder- und Jugendschutz (AKJS) Torsten Bognitz. Die AKJS ist Kooperationspartner des lmb bei der Umsetzung der jährlichen Qualifikationsreihe. Insgesamt 10 Teilnehmerinnen der Zusatzqualifikation, die sich an Mitarbeiter*innen der Jugendarbeit richtet, absolvierten ein Zusatzmodul über Methoden der Elternabeit und führten ein Abschlussprojekt durch. In einem Abschlusskolloquium wird das Projekt reflektiert, alternativ kann eine schriftliche Ausarbeitung angefertigt werden.

Die AKJS schult regelmäßig  Referent*nnen, die sich für eine Vielfalt von Themen der Medienpädagogik spezialisieren haben und Elternabende, Workshops, Eltern-Kind-Seminare,  Gesprächskreise und Fachvorträge sowie fachliche Unterstützung bei Veranstaltungen anbieten – diese Qualifikation kann entweder in einer Weiterbildung der AKJS oder in Zusammenarbeit mit der Zusatzqualifikation des Landesfachverbands Medienbildung (lmb) erworben werden und wird in Kooperation mit dem Sozialpädagogischen Fortbildungsinsititut Berlin-Brandenburg (SFBB) angeboten.

Immer mehr Eltern suchen Unterstützung bei der Medienerziehung ihre Kinder, weil Kinder und Jugendliche bei der Mediennutzung oft mit entwicklungsbeeinträchtigenden Darstellungen und jugendgefährdenden Inhalten konfrontiert werden, fragen sich viele Eltern, wie sie ihre Kinder schützen können, aber auch wie sie ihre Kinder zu Hause anleiten können mit Medien kompetent umzugehen. Sie suchen Information, Orientierung und die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch mit anderen Eltern. Aufgabe der Eltern-Medien-BeraterInnen ist es diesen Bedarf im Land Brandenburg zu decken.

Das Netzwerk "Medienerziehung und Elternarbeit" bietet seit September 2009 Elternabende für Schulen, Kindertagesstätten und  Jugendeinrichtungen zum Umgang mit den Medien in der Familie an.

Die Veranstaltungen werden von der Medienanstalt Berlin-Brandenburg und dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) Brandenburg finanziell unterstützt.  Es sind zurzeit noch einige Veranstaltungen verfügbar. Interessenten können Ihren Bedarf bei der AKJS anmelden.

Weitere Informationen unter Weiterbildung

Quelle: http://eltern-medien-beratung.de

Kontextspalte

NETZWERK-DATENBANK