Aktuellste 5 Nachrichten

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Inhalt

06.02.2019 12:34

SID 2019: Tipps gegen Hatespeech im Netz

Von: redaktion, lmb

(c) Maren Strehlau

Wie wehrt man sich gegen Hasskommentare, müssen die überhaupt sein und wie wäre es, wenn man selbst Youtuber oder Youtuberin wäre? Ist das eigentlich echt, was auf vielen Youtube-Kanälen gezeigt wird oder doch nur gespielt? Thema des Aktionstags 2019 zum weltweiten Safer Internet Day im Landtag mit über 50 Schülerinnen und Schülern aus Brandenburg war „Influencing, Youtube, Instagram & Co“.

Wie man sich erfolgreich gegen Hasskommentare wehren kann, erarbeiteten die Jugendlichen dann in zwei Workshops mit Youtberin Jennifer Arp und Youtuber Tommy Toalingling. Sie suchten nach Hasskommentaren auf den Plattformen und formulierten sie um. In der abschließenden Diskussion stellten sie aber auch eindeutige Forderungen an Politik und Aufsichtsbehörden: "„Im Internet werden nicht immer alle nett sein, da müssen auch die Plattformbetreiber handeln und Filter einrichten und bestimmte Kommentare einfach nicht durchlassen.“

Mehr Informationen zur Veranstaltung hier.

Bundesweit wurden zum Safer Internet Day mehrere  Kampagnen gegen Hatespeech im Netz gestartet.

Die Aktion Kinder- und Jugendschutz Brandenburg e.V. (AKJS) organisiert in Kooperation mit der  Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) in jedem Jahr eine Veranstaltung im Brandenburgischen Landtag unter der Schirmherrschaft von Landtagspräsidentin Britta Stark.

 

 

Kontextspalte

NETZWERK-DATENBANK