Aktuellste 5 Nachrichten

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Inhalt

25.11.2013 15:18

Dieter-Baacke-Preis nach Brandenburg

Bild zeigt die Brandenburger Preisträger des Dieter-Baacke-Preises 2013 auf der Bühne der Preisverleihung in Mainz

Das Team des m³ Multimediamobils aus Potsdam nimmt den diesjährigen Dieter-Baacke-Preis entgegen. Foto: Matthias Specht

Als Modellprojekt mit dem Schwerpunkt "Medienkompetenz für junge Menschen in Brandenburg" hat das Brandenburger Projekt m³ multimediamobil auf der diesjährigen Preisverleihung der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) in Mainz den Dieter-Baacke-Preis gewonnen. Dieter Baacke gründete 1984 die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur und ist der Begründer des Medienkompetenz-Begriffes. Der nach ihm benannte Preis steht heute für innovative medienpädagogische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien.

Aus über 170 Projekten wählte die 7-köpfige Jury aus führenden bundesweiten Fachverbänden und Institutionen das m³ multimediamobil gemeinsam mit 5 weiteren Projekten als Preisträger aus, denn "das Konzept des Medienmobils ist nicht unbedingt neu, aber in dieser Ausführung auch gerade im Bezug auf die Ausrichtung auf digitale Medien einzigartig. Dieses mehrfach getunte Medienmobil ist dabei sehr flexibel in seiner Ausstattung und kann jederzeit auf neue Bedürfnisse und Medienentwicklungen reagieren. Gerade das niederschwellige Angebot ermöglicht es dem m³-Team, Kinder und Jugendliche im ländlichen Raum aufzusuchen und ihnen Angebote zu machen, die sie begeistern und in der Entwicklung ihrer Medienkompetenz bestärken " (Auszug aus der Laudatio). Das m³ multimediamobil wurde vor drei Jahren ins Leben gerufen in Trägerschaft des fjs e.V. in Kooperation mit der Medienwerkstatt Potsdam.

Seit März 2011 ist das Projekt im ländlichen Brandenburg für Kinder, Jugendliche und jungen Erwachsene unterwegs. Sein Ziel ist es, durch ansprechende Workshop-Formate einen verantwortungsvollen Umgang mit den neuen Medien zu fördern und dabei Phänomenen wie Spielsucht oder Cybermobbing präventiv zu begegnen. Durch die Workshop-Angebote werden aber auch Talente und die berufliche Orientierung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer unterstützt. Das Projekt richtet sich an freie Jugendgruppen oder Kinder und Jugendliche, die über Jugendhilfestrukturen angesprochen werden.

Am 10. Januar 2014 lädt das m³ multimediamobil herzlich ein zum Fachtag "Stadt-Land-Schule-Club" mit dem Schwerpunkt "Mobile Medienarbeit in Brandenburg" im Sozialpädagogischen Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg (SFBB). Nähere Informationen unter www.multimediamobil.net.

Kontextspalte

NETZWERK-DATENBANK