Aktuellste 5 Nachrichten

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Inhalt

06.08.2013 09:07

5. Weiterbildungskurs Eltern-Medien-Beratung

Von: Susanne Schmitt, AKJS
Bild zeigt Kind vor dem Fernseher

Fragen der Mediennutzung und -wirkung erfordern ein vertieftes und aktuelles  Fachwissen zu den verschiedenen Medien, die Kinder und Jugendliche heute nutzen. Diese werden als Schwerpunkte in der Weiterbildung "Medienerziehung und Elternberatung" der Aktion Kinder- und Jugendschutz Brandenburg (AKJS) aufgegriffen. Die Fortbildung richtet sich an Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe, Lehrkräfte an Schulen sowie Fachkräfte und Dozenten der Elternbildung. Interessierte Eltern können sich ebenfalls anmelden.

Folgende Themen werden bearbeitet: Fernsehen - das Leitmedium in der Familie, Kinder im Netz - Surfen, Chatten, Web 2.0 und Social Communities, Computerspiele, Konsolen und andere multimediale Spiele, das Handy als Multimedia-Gerät: immer erreichbar und permanent online, Chancen und Risiken der Medien: exzessive Mediennutzung, Cybermobbing, Datenschutz, Jugendmedienschutz - Grundlagen und Praxis sowie Arbeitstechniken und Methoden in der Eltern- und Familienbildung und Beratung.

Über eine Lern- und Arbeitsplattform im Internet erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer regelmäßig Informationen, können ihre Erfahrungen austauschen und werden auch außerhalb der Seminartage betreut. Darüber hinaus stellt die AKJS Materialien für die künftige Arbeit mit Eltern und Familien zur Verfügung. Das Netzwerk der AKJS "Medienerziehung und Elternberatung" betreut die Absolventinnen und Absolventen auch nach der Fortbildung weiter., informieren Sie sich hier über unsere Angebote: www.eltern-medien-beratung.de

Anmeldungen sind bis zum 15. August 2013 möglich unter www.jugendschutz-brandenburg.de.

Kontextspalte

NETZWERK-DATENBANK