Inhalt

Methoden

Eine QR Code App leitet nach dem Scannen auf die Örtlichkeit weiter!

>>> Smartphone als Bildungsressource

Durch das Smartphone können wir mittlerweile jederzeit und überall auf Wissen zugreifen. Jugendliche passen ihr Smartphone intuitiv an ihre eigenen Vorlieben und Anforderungen an und nutzen es in vielen alltäglichen Situatione als Fotoapparat, zur Kommunikation, als Navigationsgerät, als Nachschlagewerk oder zum Spielen. 

Praxis- Projekt:

>>> QR-Code-Rally

Das Wort „QR Code“ kommt aus dem englischen und bedeutet „Quick Reponse“, also schnelle Antwort. Ein kleines viereckiges Kästchen, oft auf Plakaten, Verpackungen oder Flyern zu finden, verrät uns nach dem Einscannen mit dem Smartphone entsprechende Informationen. QR-Codes können im schulischen und außerschulischen Bereich genutzt werden. So können thematische Routen zu historischen Persönlichkeiten oder Sehenswürdigkeiten entworfen werden. QR-Code Rallys mit Fragen und lustigen Aufgaben können zur Stärkung der Gruppe oder Klasse genutzt werden.

 Praxis-Projekt:

>>> Geocaching/ Educaching

Geocaching ist die digitale Möglichkeit eine Schnitzeljagd durchzuführen. Mit einem GPS Gerät (das bereits in vielen Smartphones vorhanden ist) können über Koordinaten „Schätze“ gefunden und selber angelegt werden. Educaching ist wie schon vermuten lässt, die Übertragung der Methode in den Bildungsbereich, bei der sich Kinder und Jugendliche erlebnisorientiert Wissen aneignen.

Praxis-Projekt:

>>>Musik APP

Musik ist schon immer das Medium, welches alle Altersgruppen und Nationen miteinander verbindet. Musik spricht die Menschen emotional auf nonverbaler Ebene an und eignet sich daher optimal für pädagogische Projekte. Apps bieten hier einen niederschwelligen Zugang  zum Musikmachen. Auf dem Tablet oder Smartphone können musikalische Erfahrungen, auch abseits des traditionellen Spielens eines Instrumentes gemacht werden. Nichtdestotrotz sind auch hier musikalische Fertigkeiten wie Rhythmus, Komposition, Ensemblespiel oder Improvisation erforderlich, um Inhalte zu erstellen.

Praxis-Projekt:

>>> Präsentieren mit Web 2.0 Tools

Der Bedarf an guten Präsentationsmöglichkeiten ist seit Einführung der freien Prüfungskomponente beim Schulabschluss gestiegen. Neben Microsoft Powerpoint oder Openoffice Impress sind Onlinewerkzeuge hoch im Kurs, zum Beipiel Prezi. Der Zugang und die Nutzung sind kostenlos. Durch einfache intuitive Handhabung gelingt schnell der Schritt von der Mindmap zur dreidimensionalen Präsentation. 

Praxis-Projekt:  https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2012/12/08/essen-und-trinken-mit-hilfe-von-web2-0-werkzeugen/

Redaktionell verantwortlich: Jörg Hagel

Kontextspalte

NETZWERK-DATENBANK