Aktuellste 5 Nachrichten

  • Medienkompetenz verbindet: Anmeldung läuft

    Die 7. Fachtagung "Medienkompetenz verbindet" hat das...

    [mehr]
  • Küchentalk zu Freundschaft im Netz

    Freund*innen zu treffen ist heute wie vor 30 oder mehr Jahren ein...

    [mehr]
  • Ausgezeichnet: Influencing, Inklusion, Integration

    Wie fühlt sich das eigentlich an, selbst als Influencer*in aktiv zu...

    [mehr]
  • KI-Konferenz Digitales Brandenburg

    Künstliche Intelligenz ist in aller Munde und wird als eines der...

    [mehr]
  • Schulkinowochen mit Filmen zur Wendezeit

    Zum 14. Male SchulKinoWochen im Land Brandenburg - organisiert und...

    [mehr]

Inhalt

30.10.2019 07:46

Gewinner des JIM-Filmfestival 2019 in Templin

Von: redaktion, lmb

(c) Logo JIM-Filmfestival

Rund 110 jugendliche Teilnehmer konnten auf dem diesjährigen JIM-Filmfestival vom 25.-27.10. in Templin ihre selbstproduzierten Filme auf großer Leinwand sehen. In  den Workshops von Beatboxing beim Deutschen Meister 2018 (Kategorie Team) Razzz  über Videopraxis beim Regiekameramann Dirk Sittnik bis hin zum Komponieren eigener Filmmusiken bei App2music lernten sie neue Techniken kennen. Viele Einreichungen kamen in diesem Jahr von  Teams, die bisher nicht beim Festival vertreten waren und sogar unter den Gewinnern sind.

Die Gewinner in diesem Jahr sind:
 
Kategorie Fiktion, Altersklasse 12-16 Jahre
1. Platz „Du musst Umschalten“, JIM-Verbund Templin
2. Platz „Der Apfelgarten, Babelsberger Filmgymnasium
3. Platz „Die Dinoinsel“, Comeniusschule Potsdam

Kategorie Fiktion, Altersklasse 17-21 Jahre
1. Platz „Cybercrime“,  Kim Theel aus Templin
2. Platz „Das Ehepaar“,  Lorenz Reimann aus Michendorf
Lobende Erwähnung:„Großer Bruder“, JIM Neuruppin
 
Kategorie Dokumentation, Altersklasse 12-16 Jahre
1. Platz ClaB-TV „Plastik ist buhh“ ,  ClaB (JIM Stahnsdorf),
2. Platz „Dokumentation Friedenswald“, Schloß Trebnitz (JIM Trebnitz)
3. Platz „Haidemühl verlassen – und neu geboren“,  JIM Spremberg

Kategorie Dokumentation, Altersklasse 17-21 Jahre
1. Platz „Neue Wege“, JIM Schipkau
2. Platz „Gender – Was ist das?“,  Babelsberger Filmgymnasium
3. Platz „Ich muss leben“,  Sarah Eenhofer aus Potsdam

Kategorie Experimental, Altersklasse 12-16 Jahre
Preisträger: „Die Flut“,  JIM Frankfurt (Oder)
 
Kategorie 100seconds,  Altersklasse 12-16 Jahre
Preisträger: „Plastik im Alltag“,  ClaB (JIM Stahnsdorf)
 
Kategorie 100seconds, Altersklasse 17-21 Jahre
Preisträger: „ Omelette“, Lorenz Reimann aus Michendorf
 
Kategorie Sonderthema, Altersklasse 12-16 Jahre
Preisträger:  „ Der Traum“, eingereicht von Bruno Renne aus Templin
 
Kategorie Sonderthema, Altersklasse 17-21 Jahre
Preisträger: „ Wähle Deinen Weg“, eingereicht von Gabriela Zorn, Projekt MixIt!
 
Gratulation an alle Gewinner!!!


Alles zum Festival unter https://www.jim-filmfestival.de/

2019 auch auf Instagram jimfimfestival

Youtube Kanal

Das JIM Filmfestival Brandenburg ist das einzige landesweite Amateurfilmfestival für Kinder und Jugendliche im Alter von 12- 21 Jahren. Selbstentwickelte inhaltliche Ideen werden im gemeinsamen Prozess zu einem kreativen Werk, in dem sie sich mit Ihren Wertevorstellungen, ihren Fragen zur Umwelt und der Gesellschaft oder auch nur mit ihrer Fantasie auseinandersetzen.

Das MKC Templin ist vom Medienboard Berlin-Brandenburg 2019 wieder mit dem Kinoprogrammpreis in der höchsten Kategorie ausgezeichnet worden. Weitere Informationen hier

Redaktionell verantwortlich: Matthias Specht, LAG Multimedia Brandenburg

Kontextspalte

NETZWERK-DATENBANK