Aktuellste 5 Nachrichten

  • Küchentalk: Politische Jugend und Medien

    Vor dem Hintergrund der vielen engagierten jungen Menschen, die in...

    [mehr]
  • Streit um Jugendschutzfilter im Netz

    Die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) hat die Zulassung des...

    [mehr]
  • KIM 2018 - Bibi Blocksberg, TKKG, WhatsApp

    Einerseits ist die Mediennutzung bei jüngeren Grundschulkindern...

    [mehr]
  • Mensch und Maschine - Module zu Machine Learning

    "Wie unterscheiden sich intelligente Maschinen von der...

    [mehr]
  • 13. Juni: Sommerforum Medienkompetenz

    Demokratie braucht Streit. Nur im offenen Diskurs können...

    [mehr]

Inhalt

14.02.2019 15:19

Fachtagung "Alles Medien oder was?"

Von: redaktion, lmb

(C) Logo Lisum

Die Fachtagung "Alles Medien oder was?" bietet in diesem Jahr die Gelegenheit, sich fachbezogen darüber zu informieren, welche medienbildnerischen Unterrichtskonzepte mit digitalen Medien in Brandenburg bewährt und etabliert sind. Neben 14 Workshops wird ein Einführungsvortrag von Jöran Muuß-Merholz zu hören sein, der als Experte und Wegbereiter für die Arbeit mit digitalen Materialien und Medien darauf eingehen wird, wie sich Schule in einem digital geprägten Zeitalter verändern muss.

Termin: 20. März 2019

Ort:  LISUM, Ludwigsfelde-Struveshof

Weitere Infos zur Veranstaltung hier

Anmeldungen bis 11. 3. über das FortbildungsNetz (https://tisonline.brandenburg.de ) TIS-Nr. 18L330102

Außerdem bietet das LISUM in Kooperation mit der Initiative Coding for Tomorrow Lehrkräften aus Grundschulen am 05.03. und am 19.03.2019 zwei Praxisworkshops unter dem Titel: "Algorithmisches Denken und erste Schritte in der Programmierung" an. Dabei werden Beispiele und didaktische Szenarien für die Kompetenzbereiche des Basiscurriculums Medienbildung "Produzieren, Informieren und Reflektieren" behandelt.


Redaktionell verantwortlich: Matthias Specht, LAG Multimedia Brandenburg

Kontextspalte

NETZWERK-DATENBANK