Aktuellste 5 Nachrichten

  • Stelle frei: mabb sucht Sachbearbeiter*in

    Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg sucht zum nächstmöglichen...

    [mehr]
  • Jetzt Bewerben: Sommerklasse an der Filmuni

    Die Filmuniversität Potsdam Babelsberg schreibt 2019 wieder eine...

    [mehr]
  • EU-Urheberrechtsreform betrifft Bildungsmedien

    Die Initiative "Keine Bildung ohne Medien!" sieht die...

    [mehr]
  • Tag der Pressefreiheit - Journalisten an Schulen

    Die Plattform "Reporter4You" bietet Unterstützung von...

    [mehr]
  • Smart Speaker nicht immer "jugendfrei"

    Smart Speaker sind nicht für Kinder konzipiert worden, sondern für...

    [mehr]

Inhalt

02.03.2019 16:46

HPI-Schulcloud kommt ab Schuljahr 21/22

Von: redaktion, lmb

(c) LOGO MBJS

Alle Lerninhalte in der Cloud: Gestartet werden soll mit einem Pilotprojekt ab 1. August 2019. Bis zum 31. Juli 2021 soll die Brandenburgische Schul-Cloud entwickelt und evaluiert werden. Das teilte das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) mit. Für die Pilotierung seien bisher 27 "medienfit sek I"-Schulen angemeldet, heißt es in der Mitteilung weiter. Weitere medienfit-Grundschulen sollen folgen. Die schrittweise Inbetriebnahme der Cloud wird demnach bis zum Schuljahr 2021/22 angestrebt.

Brandenburger Schulen sollen dann über eine Schul-Cloud vernetzt sein, mit deren Hilfe Schulen, Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler digital Zugriff auf Lehr- und Lerninhalte erhalten. Kooperationspartner sind das Hasso-Plattner-Instititut (HPI) und das Landesinstitut für Schule und Medien (LISUM) unter dem Dach der neuen Digitalagentur (DAB) in Brandenburg.

Weitere Informationen und die vollständige Pressemitteilung hier

Redaktionell verantwortlich: Matthias Specht, LAG Multimedia Brandenburg

Kontextspalte

NETZWERK-DATENBANK