Aktuellste 5 Nachrichten

  • mabb-Förderung: Projekte einreichen bis 25.9.

    Für die nächste Sitzung des Medienrats zur Vergabe von Fördermitteln...

    [mehr]
  • Werkstattgespräche mit Journalisten in Schulen

    Schulen können über das Portal "Reporter4You" oder...

    [mehr]
  • Persönlichkeitsrechte Ade? Kinder-Youtube-Stars

    Im  Report zu Kinder- und Familienkanälen auf Youtube stellt...

    [mehr]
  • Förderpreis 2019: Erstmalig Best-Practice Projekte

    Im Rahmen der Netzwerktagung Medienkompetenz stärkt Brandenburg am...

    [mehr]
  • Netzwerktagung: Emoji oder Text?

    Für die diesjährige Netzwerktagung der Initiative...

    [mehr]

Inhalt

11.07.2019 10:03

Save the Date: Netzwerk Medienabhängigkeit

Von: redaktion, lmb

(c) AKJS Brandenburg

Computerspielsucht ( "Internet Gaming Disorder") ist von der WHO als diagnostizierbares Störungsbild und somit als Erkrankung anerkannt. Dies wird eines der Themen sein, die beim 9. Treffen des Netzwerks Medienabhängigkeit für Berlin und Brandenburg diskutiert werden.

Bereits mit seiner Gründung im Jahr 2008 hat sich der Fachverband Medienabhängigkeit e.V. die Anerkennung dieses Störungsbildes als ein wesentliches Ziel seiner Arbeit auf die Fahne geschrieben. Was bedeutet das  für Betroffene und Behandelnde? 

Termin: 05. November 2019, 17.30-21.00 Uhr

Ort: Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V., Residenzstr. 90, 13409 

Die Treffen des Netzwerks Medienabhängigkeit für Berlin und Brandenburg werden initiiert durch den Arbeitskreis Medienabhängigkeit Berlin im Fachverband Medienabhängigkeit e.V. Kontakt

Redaktionell verantwortlich: Matthias Specht, LAG Multimedia Brandenburg

Kontextspalte

NETZWERK-DATENBANK