Aktuellste 5 Nachrichten

  • Förderpreis "Medienkompetenz stärkt Brandenburg"

    Auch in diesem Jahr wird - bereits zum neunten Mal - der Förderpreis...

    [mehr]
  • Digitalisierungsbooster Corona? Forum des lmb

    Am Dienstag, 15. September 2020 lädt der lmb – Landesfachverband...

    [mehr]
  • 27.10.2020: "Medienkompetenz stärkt Brandenburg"

    Auf der diesjährigen Netzwerktagung unter dem Titel „Medien für die...

    [mehr]
  • "Kultur trifft Digital": Förderung bis 2022

    Das Projekt "Kultur trifft Digital. Stark durch digitale Bildung...

    [mehr]
  • Neue Medienpädagogische Zusatzqualifikation

    Von August 2020 bis Juni 2021 bietet der lmb – Landesfachverband...

    [mehr]

Inhalt

12/13/19 13:52

Neue Kampagne #DenkenFragenPosten

Von: redaktion, lmb

(c) Logo DHKW

Das deutsche Kinderhilfswerk startet zu Kinderbildern im Netz eine  neue Kampagne. Unter dem Titel #DenkenFragenPosten erhalten Eltern Tipps, wie sie mit der Veröffntlichung von Kinderfotos vor allem in Sozialen Netzwerken umgehen sollen.

Die Nutzung digitaler Medien in Familien führe oftmals zu einer gravierenden Gefährdung der Persönlichkeitsrechte von Kindern. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Universität Köln in Kooperation mit dem Deutschen Kinderhilfswerk. Die qualitative Untersuchung des Medienalltags in Familien zeige, dass Eltern zwar bemüht sind, ihren Kindern einen möglichst sicheren Zugang zu digitalen Medienangeboten zu ermöglichen. Bei der Nutzung sozialer Netzwerkdienste wie WhatsApp, Facebook, Instagram, Snapchat und YouTube seien Eltern aber oft hilflos. 

Link zur Kampagne

Redaktionell verantwortlich: Matthias Specht, LAG Multimedia Brandenburg

Kontextspalte

NETZWERK-DATENBANK