Inhalt

Der Clip zu den Preisträgern 2014

Preisträger-Projekte 2014

(Cyber-)Mobbing – Aufgeklärt! – Schüler der Stadt Cottbus klären auf

Mit Hilfe des Mediums "Video" beschäftigen sich Schüler aus Cottbus intensiv mit dem Thema "Mobbing" und insbesondere mit "Cybermobbing". Das Projekt des Vereins Media To Be  verbindet Medienkompetenzförderung mit intelligenter, zeitgemäßer Gewaltprävention. Für die Jury macht die Verbindung von Prävention und einem durch Experten angeleiteten, selbstbestimmten Umgang mit den vielfältigen Kommunikationsmöglichkeiten digitaler Medien den Charme des Projekts aus.


Stadt, Land, Fluss – Frankfurt und ich! Eine digitale Stadtrallye für Jung und Alt

Das als moderne und generationenübergreifende Stadterkundung konzipierte Projekt legt den Fokus auf die multimediale Auseinandersetzung mit Orten, Geschichten und Menschen in Frankfurt (Oder) und Słubice (Polen). Schüler und Senioren nähern sich so gemeinsam historischen Themen ihrer Heimatstadt an. Die Jury hebt bei dem Projekt des Instituts für angewandte Geschichte – Gesellschaft und Wissenschaft im Dialog e.V.  insbesondere den intergenerativen und interkulturellen Charakter hervor.


Mekotage Schöneiche 2015 – Medienworkshops für Kinder & Elternakademie

Das Projekt stellt sich der Herausforderung in nur vier Tagen rund 250 Kinder sowie Eltern und Lehrkräfte umfassend im kreativen und kritischen Umgang mit digitalen Medien zu schulen. Die WeTeK Berlin gGmbH organisiert an der Grundschule Bruno-Hans-Bürgel Projekttage zur Stärkung der Medienkompetenz um. Die Jury lobt insbesondere die Einbeziehung von Eltern und Lehrkräften in das Projekt und die dadurch erzielte Nachhaltigkeit der Medienkompetenzförderung an dieser Schule.

Redaktionell verantwortlich: 

Kontextspalte

NETZWERK-DATENBANK