Inhalt

Medienkompetenz verbindet 2020. Inklusiv mit und durch Medien.

Fachtagung für Medienbildung in Jugendarbeit und Schule


Die Veranstaltung ist ausgesetzt!

Die 7. Fachtagung "Medienkompetenz verbindet" hat das Schwerpunktthema: Wie können wir in Jugendarbeit und Schule mit oder durch Medien inklusiver arbeiten?

Dabei wird von einem weitgefassten Inklusionsbegriff ausgegangen, der die Vielfältigkeit aller jungen Menschen und deren Teilhabe in allen Bereichen der Bildung in den Blick nimmt.

Anhand vielfältiger Workshop-Angebote können exemplarische Erfahrungen in einzelnen medienbezogenen Themenbereichen realisiert und neue Lernformen erprobt werden. Eine Ideenbörse soll zu innovativen Kooperations- und Arbeitsformen anregen.

Die Fachtagung ist aufgrund der aktuellen Ereignisse wegen des Coronavirus (COVID-19; SARS-CoV-2) ausgesetzt.

Die Fachtagung richtet sich sowohl an Fachkräfte im Jugendbereich als auch an Lehrkräfte der verschiedenen Schulstufen.


Rückblick auf die Veranstaltung 2019

Eine ausführliche Dokumentation mit Bildern und allen Beiträgen der Referent*innen der vergangenen Fachtagung ist hier zu finden.


Die Veranstaltung „Medienkompetenz verbindet“ ist eine Kooperation zwischen dem Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM), der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, dem Brandenburger Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, dem Landesfachverband Medienbildung Brandenburg e.V., dem BITS21 im fjs e.V, der WeTeK Berlin gGmbH, des Landesprogramms jugendnetz-berlin sowie dem Sozialpädagogischen Fortbildungsinstitut Berlin Brandenburg (SFBB).

Redaktionell verantwortlich: 

Kontextspalte

NETZWERK-DATENBANK