Inhalt

Angebote auf dem Ideen-Markt

Folgende Initiativen und Organisationen präsentierten sich auf der Tagung.


Landesfachverband Medienbildung Brandenburg mit dem Netzwerk der Jugendinformations- und Medienzentren JIM


Der Landesfachverband Medienbildung Brandenburg e.V. (lmb)
mit dem Netzwerk der Jugendinformations- und Medienzentren (JIM)

Der Landesfachverband Medienbildung Brandenburg bringt medienpädagogische Expertise zusammen, bildet pädagogische Fachkräfte medienpädagogisch weiter und ist Umsetzungspartner der Landesinitiative „Medienkompetenz stärkt Brandenburg“.

Das 2006 gegründete Netzwerk der Jugendinformations- und Medienzentren (JIM) ist ein Verbund von außerschulischen Jugendfreizeiteinrichtungen mit medienpädagogischem Profil, der vom Landesfachverband Medienbildung Brandenburg e.V. (lmb) koordiniert wird.

Link zu den Institutionen:
Landesfachverband Medienbildung Brandenburg e.V.
Jugendinformations- und Medienzentren (JIM)


Jugendnetz Berlin


Jugendnetz Berlin


Ziel des Landesprogramms jugendnetz-berlin ist es, allen Berliner Kindern und Jugendlichen den Zugang und Umgang mit den neuen Medien zu ermöglichen, Projekte zwischen Jugendarbeit und Schule zu fördern, regionale und überregionale Projekte und Initiativen zu unterstützen und zu vernetzen.

jugendnetz-berlin fördert eine landesweite Struktur und die Zusammenarbeit unterschiedlicher Träger und Projekte im medienpädagogischen Bereich. In allen Berliner Bezirken vernetzen und unterstützen Medienkompetenzzentren die unterschiedlichen Angebote, Schulen, Kindertagesstätten sowie Jugendeinrichtungen in ihrer aktiven Medienarbeit. Die Medienkompetenzzentren werden von den Bezirken benannt.

Das Landesprogramm wird durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie gemeinsam mit der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin und der Stiftung Demokratische Jugend (bis zum 30.06.2014) in Kooperation mit den Bezirksämtern organisiert.

Link zum Jugendnetz Berlin


Jugendportal jup!


Jugendportal jup!


jup! Berlin ist das Informations- und Beteiligungsportal für Jugendliche in Berlin. Hier können sich junge Menschen informieren, orientieren, eigene Inhalte erstellen, ihre Interessen vertreten, ihre Meinung sagen, Mitstreiter*innen suchen und Beratung und Unterstützung für ihre Ideen und Probleme finden. Eine offene Jugendredaktion berichtet über Konzerte, aktuelle Themen und vieles mehr! Darüber hinaus gibt es verschiedene Formate wie „Erklär‘ deine Stadt“ oder „jup! gedruckt“, die zusammen mit Schulen oder Freizeiteinrichtungen umgesetzt werden. jup! Berlin wird im Auftrag der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie von der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlins umgesetzt. Mehr gibt es auf: https://jup.berlin


BITS 21 im fjs e.V. und WeTek Berlin gGmbH


BITS 21 im fjs e.V. und WeTek Berlin gGmbH

BITS 21 im fjs e.V. ist bereits seit dem Jahr 2000 als Fortbildungseinrichtung mit medienpädagogischem Schwerpunkt aktiv. Teilnehmer_innen aus der frühkindlichen Bildung, aus Schule und Jugendarbeit finden hier seitdem ein umfangreiches Qualifizierungsangebot zum Lernen und Arbeiten mit digitalen Medien, zur Gestaltung zeitgemäßer Bildungs- und Projektangebote für die (medien)pädagogische Arbeit mit Heranwachsenden und die Zusammenarbeit mit Eltern und Familien.

Auf Basis der umfangreichen Kenntnisse und Erfahrungen der Praxis, der fachlichen Expertise zu aktuellen Medienwelten, Bildungsthemen und methodisch-didaktischen Fragestellungen sowie der aktiven Beteiligung am Fachdiskurs berät und unterstützt das Team des Fortbildungsinstituts passgenau und zielgruppengerecht.

BITS 21 hat seinen Sitz in Berlin und ist mit den Angeboten von Fortbildung und Beratung ebenso in anderen Bundesländern aktiv.

WeTeK Berlin gGmbH – gemeinnützige Gesellschaft für Qualifizierung, Ausbildung und Jugendkultur – organisiert seit 2007 Projekte in den Bereichen Förderung von Ausbildung und Beschäftigung sowie Jugend-, Medien- und Kulturarbeit.

Unsere Angebote richten sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, Ausbildungs- und Arbeitssuchende, an pädagogische Fachkräfte, Künstler*innen und selbständige Kreative sowie berufsausbildende Unternehmen.

WeTeK Berlin gGmbH ist gemeinnütziger Bildungsträger, anerkannter Träger der freien Jugendhilfe, Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband und
zertifiziert nach AZAV.

Links zu den Institutionen:

BITS 21 im fjs e.V.
WeTeK Berlin gGmbH


Jugendschutz-Parcours „Stop & Go“


Jugendschutz-Parcours „Stop & Go“
(durch Aktion Kinder- und Jugendschutz Brandenburg e.V.)


Mit dem Parcours können Bildungseinrichtungen anschaulich und praxisnah Jugendlichen das Jugendschutzgesetz vorstellen. Anhand praktischer Ansichts- und Arbeitsmaterialien können Jugendlichen sich mit dem Jugendschutz auseinandersetzen und den Bezug zu ihren Lebenswelten herstellen.

Im Mittelpunkt des Parcours steht die Vermittlung von Kenntnissen zum Jugendschutz(gesetz) und zu Fragen der Kommunikation, insbesondere mit Jugendlichen. Maßnahmen zum kontrollierenden-ordnungsrechlichen Jugendschutz sollen vorgestellt werden. Dabei werden Kontrolle und Erziehung miteinander verbunden und ergänzen sich. Angesprochen sind u.a. Schüler, Fachschüler, Lehrlinge sowie Jugendliche aus Einrichtungen der Jugendhilfe und Jugendarbeit.

Der Parcours ist mobil und kann ohne großen Aufwand in Einrichtungen, die ihn nutzen wollen, aufgebaut werden.

Link zum Angebot:
Seite der bundesweiten Initiative
Kontakt zum AKJS (lokaler Partner des Parcours)


Young Images - Verein für Medien und Bildung e.V.


Young Images - Verein für Medien und Bildung e.V.


Young Images e.V fördert Projekte im Bereich Medienkompetenz, praktische Medienarbeit und Bildung. Im Verein engagieren sich erfahrene Medienpädagogen und bieten Unterstützung bei Projekten und Kursen sowie  bei Vorträgen und Veröffentlichungen an. Young Images steht für eine innovative und verantwortliche Arbeit in der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbildung sowie bei redaktionellen Aufgaben. Sie sind in Brandenburg, Berlin und Hamburg aktiv.

Link zum Verein:
Young Images - Verein für Medien und Bildung e.V.


OPENION - Bildung für eine starke Demokratie


OPENION - Bildung für eine starke Demokratie

Partizipation & Teilhabe, Begegnung und die Auseinandersetzung mit aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen wie Digitalisierung und Migration stehen bei OPENION im Vordergrund. Geförderte Projekte beschäftigen sich inhaltlich mit lebensnahen Medien und Jugendkulturprojekten, in denen die Wirksamkeit demokratischen Handelns erlebbar wird.

Die Kooperationspartner gestalten gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen zwischen 10 und 16 Jahren in Form eines Verbunds ihr Projekt zum Thema zeitgemäße Demokratiebildung. OPENION unterstützt die Projektverbünde vor Ort durch Projektmittel, umfangreiche Qualifizierungs- und Vernetzungsangebote sowie durch eine kontinuierliche Begleitung in allen Projektphasen. Die Online-Plattform bietet immer wieder neue Anregungen und dient der Vernetzung.

Link zur Online-Plattform:
Openion - Bildung für eine starke Demokratie


Plattform Kulturelle Bildung Brandenburg


Plattform Kulturelle Bildung Brandenburg


Die Plattform Kulturelle Bildung Brandenburg ist eine Service-Stelle für Akteure der kulturellen Bildung im Land Brandenburg. Sie vernetzt und qualifiziert Akteure und potentielle Partner, initiiert und begleitet Projekte, berät zu verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten und bietet bedarfsorientierte Weiterbildungs- und Vernetzungsveranstaltungen an.

Die Plattform Kulturelle Bildung ist ein Netzwerk, dem derzeit über neunzig kulturelle und kulturpädagogische Einrichtungen sowie Künstler angehören. Sie ist ein Projekt der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte gemeinnützige GmbH, Kulturland Brandenburg (BKG), und wurde am 15. Juni 2010 mit einer Erklärung, die rund fünfzig Akteure direkt unterzeichnet haben, in Trägerschaft des Kulturland Brandenburg e.V. gegründet.

Link zur Initiative:
Plattform Kulturelle Bildung Brandenburg


edulabs | Offene Bildung mit digital gestützten Methoden


edulabs | Offene Bildung mit digital gestützten Methoden
(durch mediale pfade.org – Verein für Medienbildung e.V.)


edulabs versteht sich als überregionaler Inkubator, in dem Menschen ihre didaktischen, technischen und gestalterischen Fähigkeiten einsetzen, um zusammen innovative und nachnutzbare Bildungsmaterialien zu entwickeln. Das Projekt unterstützt die Community redaktionell, didaktisch, technisch, sowie bei der Organisation von Events.

Das Pilotprojekt ist am 1.3.2017 gestartet. Deutschlandweit organisiert das Projekt Treffen von interdisziplinären Teams, bei denen Materialien und digital gestützte Methoden evaluiert, erstellt, dokumentiert und verbessert werden.

Die Lab-Projekte werden didaktisch und technisch begleitet, sowie bei der Vernetzung mit Bildungsträgern unterstützt.

Links zur Initiative:
edulabs | Offene Bildung mit digital gestützten Methoden
mediale pfade.org – Verein für Medienbildung e.V.

Redaktionell verantwortlich: 

Kontextspalte

NETZWERK-DATENBANK